Dt. Historisches Museum

Moin.

Nun ist es passiert: das Deutsche Historische Museum Berlin, das Größte seiner Art, hat (zum wiederholten Mal) Bilder von mir erworben. Und zwar in diesem Fall eine Serie von zehn Schwarzweiss-Fotografien, aus einer zweiteiligen Reise entlang der Deutsch-Polnischen Grenze. Die Bilder entstanden 1991/92 im Auftrag des Spiegel.

Hello.

Now it has happened: the German Historical Museum Berlin, the largest of its kind, has (once again) acquired pictures of me. In this case a series of ten black and white photographs from a two-part trip along the German-Polish border. The pictures were created in 1991/92 on behalf of Spiegel.

Hitlergruß und nasse Hose, im NDR Fernsehen

So, nun gibt es einen Sende-Termin für diese 45 Minuten-Doku:
Montag, 17. Dezember 2018, 23:30

„Rostock, August 1992: Hunderte Randalierer, Neonazis und Schaulustige versammeln sich vor einer Aufnahmestelle für Asylbewerber im Stadtteil Lichtenhagen. Auch der Hamburger Fotograf Martin Langer, im Auftrag des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“, ist in Rostock. Drei Tage lang dokumentiert er die Ausschreitungen, bis er das Foto schießt, das zum internationalen Symbol der Randale wird.“

Die NDR-Reihe „Ein Foto erzählt Geschichte“ geht unvergesslichen, historischen Momenten nach – für immer festgehalten von einer Kamera. Fotos, die im kollektiven Gedächtnis bleiben, die symbolisch für ihre Zeit stehen.